Allgemeines:

  • Lage: Südostasien
  • Fläche: 513.115 qkm (198.115 qm)
  • Bevölkerungszahl: ca. 67 Millionen
  • Bevölkerungsdichte: 132,5 pro qkm
  • Hauptstadt: Bangkok (Krung Thep)
  • Staatsform:Parlamentarische Monarchie seit 1932. Übergangsverfassung 2006, neue Verfassung seit 2016. Derzeit Militärregierung. Parlament (National Legislative Assembly) mit 197
  • Mitgliedern vom Militärrat ernannt. Der Nationale Reformrat mit 250 Mitgliedern soll eine neue Verfassung erarbeiten.
  • Geographie: Thailand, auch als Siam bekannt, grenzt im Westen an Myanmar und den Indischen Ozean, im Süden und Osten an Malaysia und den Golf von Thailand, im Osten an Kambodscha und im Norden und Osten an Laos. Der Chaophraya und seine Nebenflüsse fließen durch große Teile des thailändischen Festlandes. Im Nordosten erhebt sich das Korat-Plateau etwa 300 m über die Hochebene und erstreckt sich bis zum Mekongtal. Diese weitgehend unfruchtbare Region macht etwa ein Drittel des Landes aus, die bewaldeten Hügel im Norden bedecken ein weiteres Drittel. Hier befindet sich die gebirgige Region an der Grenze zu Myanmar mit dem höchsten Berg Doi Inthanon (2576 m). Die landwirtschaftlichen Regionen liegen am Golf von Thailand im Osten des Landes. Die Touristenzentren konzentrieren sich auf den Süden, die Malakkahalbinsel und die zahlreichen vorgelagerten Inseln mit ihren Traumstränden
  • Sprache: Amtssprache ist Thai. Umgangssprachen sind u. a. Malaiisch und Chinesisch sowie regionale Dialekte. Englisch ist Handels- und Bildungssprache.
  • Religion: Theravada-Buddhisten (94,6%); christliche, muslimische und hinduistische Minderheiten
  • Ortszeit: MEZ + 6 Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Thailand
  • Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +6 Std. und im Sommer +5 Std.
  • Netzspannung:220 V, 50 Hz. Unterschiedliche Steckdosen, Adapter empfohlen
  • Regierungschef: Prayut Chan-o-cha (Übergangsregierung)
  • Staatsoberhaupt: König Rama X. (Maha Vajiralongkorn)

BESTE REISEZEIT THAILAND: WETTER & KLIMA

Beste Reisezeit
Quelle: Tourism Authority of Thailand
Das Wetter in Thailand zeichnet sich durch ein tropisches Klima aus, das vom Süd-West und Nord-Ost Monsun bestimmt wird, der gleichzeitig auch die drei Jahreszeiten festlegt.

Von November bis Februar bringt der Nord-Ost Monsun tagsüber angenehme Temperaturen zwischen 25° und 30° und ein wenig Regen, dieser Zeitraum ist als beste Reisezeit zu empfehlen. Ab März bis zum Beginn des Süd-West Monsuns im Mai herrscht ein trockenes und heißes Klima mit Temperaturen von 35° bis 38° tagsüber. Die Regenzeit beginnt ab Mai bis Oktober bringt etwas kühlere Temperaturen um die 30° tagsüber, jedoch steigt die Luftfeuchtigkeit auf bis zu 90% an.

Allgemein gilt: Von Juli bis November ist Regen garantiert, im Süden auch von November bis Januar. Je südlicher man reist, desto mehr regnet es also. Die Hitze ist im Norden und den Bergen besser zu vertragen, vor allem in der Großstadt Bangkok wird es während der Regenzeit sehr schwül. Außerdem sollten Sie beachten, dass es in dieser Zeit zu Straßenüberschwemmungen oder verschlammten Straßen kommen kann.

VISUM und WÄHRUNG

Visum

Als deutsche Bundesbürger braucht man für die Einreise nach Thailand einen Reisepass, der sollte zum Zeitpunkt der Einreise mindestens sechs Monate gültig ist. Ein Aufenthalt für bis zu 30 Tage ist möglich, anschließend ist eine Ausreise erforderlich.

Wenn Sie Ihren touristischen Aufenthalt verlängern möchten, können Sie aus einem Nachbarland direkt wieder einreisen. Ihre genehmigte Aufenthaltsdauer verkürzt sich dann jedoch auf 15 Tage. Für andere Zwecke ist die direkte Wiedereinreise nicht erlaubt. Für Kinder wird ebenfalls ein noch für sechs Monate gültiger Reisepass benötigt, Kinderausweise mit Lichtbild werden nicht akzeptiert.

Bei einer Aufenthaltslänge von über 30 Tagen (hierzu zählen auch der Anreise- und Abreisetag) ist ein Visum des Königreiches Thailand erforderlich. Das Visum beantragen Sie frühestens acht Wochen, aber spätestens fünf Wochen vor Ihrer Abreise über die thailändische Botschaft. Gegen Aufpreis können Sie hier auch eine Express-Visumbesorgung beantragen.

Wenn Sie Angehöriger eines anderen Staates sind, erkundigen Sie sich bitte bei der thailändischen Botschaft über Ihre Einreisebestimmungen. Wir empfehlen Ihnen, die Visumsangelegenheiten über die Botschaft abzuwickeln. Verstöße gegen die Aufenthaltsgenehmigungen können in Thailand mit Festnahmen, Abschiebehaft und hohen Geldstrafen verfolgt werden. Achten Sie deshalb unbedingt auf die Gültigkeit Ihrer Reisedokumente, damit einem schönen Aufenthalt nichts im Wege steht.

Währung

Die Währung in Thailand heißt Baht (B) und wird in 100 Satang (S) aufgeteilt. Zehn Baht sind umgerechnet etwa 30 Cent (Stand: November 2015). Die nationalen Banken haben montags bis freitags von 9 – 15 Uhr geöffnet, zum Einlösen von Travellerchecks müssen Sie ihren Reisepass vorlegen.

In den Wechselstuben können Sie von 11 Uhr vormittags bis spätabends Geld tauschen, auch in Hotels ist Geldwechsel möglich, jedoch müssen Sie mit einer Gebühr rechnen. Geld abheben ist an allen Automaten mit Maestro-Symbol mit allen gängigen EC-Karten und Kreditkarten in Verbindung mit der Geheimzahl möglich. Thailand ist mit einem dichten Netz von Geldautomaten ausgestattet, in ländlichen Gegenden ist Bargeld gern gesehen.

Für die Einreise gilt: Fremdwährung und Landeswährung dürfen Sie unbeschränkt einführen. Bitte beachten Sie, dass bei Ausreisen in Nachbarländer bis zu 100.000 Baht und in andere Länder bis zu 50.000 Baht die erlaubte Summe an mitgeführter Währung ist.